Letzte Schiedsrichter-Lehrabende in 2018

[BS] Zu den beiden letzten regulären Lehrabenden im Kalenderjahr 2018 trafen sich die Schiedsrichter des KVFZ am 16. und 23. November in Wiesenburg bzw. Meerane und bekamen ein vielfältiges Programm vom Schiedsrichterausschuss geboten. Lehrwart Alexander Ludwig und Lehrstabsmitglied Jakob Döring werteten zunächst das 1.Hausregeltraining der Saison aus und widmeten sich in der Hauptlehreinheit dem Thema „Auswechselspieler“. Dabei präsentierten sie die verschiedenen Sanktionen bei Vergehen von Wechselspielern. Anschließend stellte Ansetzer Sven Neef den überarbeiteten Terminplan für die Rückrunde vor, welcher von jedem Schiedsrichter bis 15.12.18 an ihn zurückzusenden ist. Im allgemeinen Teil präsentierte der Vorsitzende Benjamin Seidl die Zwickauer Kandidaten für die „Danke-Schiri“-Ehrung des Sächsischen Fußballverbandes in 2019. Dabei fiel die Wahl in diesem Jahr auf die Kandidaten Sandra Heinze (Kategorie Frauen), Frank-Dieter Leistner (Kategorie Ü50) und Patrick Stiller (Kategorie U50), welche mit ihrem Engagement weit über ihre Tätigkeit als Schiedsrichter hinaus, einen wichtigen Beitrag für den Fußballsport im Kreisverband leisten und die Schiedsrichtergilde des KVFZ herausragend repräsentieren. Am Ende der Lehrabende wurden noch zwei verdiente Sportfreunde verabschiedet: Erwin Lenke (Kirchberg) hat nach fast 40 Jahren Tätigkeit als Schiedsrichter und Beobachter sein Amt im Sommer niedergelegt, bleibt dem KVFZ aber als Funktionär bei seinem Heimatverein erhalten. Max-Justin Förster (Zwickau) ist zum 01.11. aus beruflichen Gründen nach Leipzig gezogen und wird seine Schiedsrichterlaufbahn im dortigen Stadtverband fortsetzen. Max hatte allein in den vergangenen drei Jahren über 200 Einsätze als Schiedsrichter und Schiedsrichterassistent und war eine der wichtigsten Stützen unserer Ansetzer. Beiden Sportfreunden wünschen wir für ihren weiteren Weg alles Gute und viel Gesundheit.